Infos

Geboren und aufgewachsen bin ich in der Weltmetropole Paris. Ich hatte das Glück, nicht nur in eine der schönsten Städte der Welt geboren worden zu sein, sondern auch noch als Nachfahre einiger sehr bekannter Maler. Mein Ur-Großvater Louis Valtat (1869-1952) prägte schon in jungen Jahren die Kunstszene, aber auch meine Großmutter Marie-Lucie Nessi-Valtat (1910-1992) ist kein unbekannter Name. Leider war es mir nicht mehr vergönnt, Louis Valtat kennen zu lernen, aber um so mehr Zeit verbrachte ich mit meiner Großmutter in Ihrem Atelier und beobachtete Sie bei Ihrer Arbeit oder begleitete Sie zu den zahlreichen und sehr beliebten Vernissagen, auf denen sich Persönlichkeiten aus allen Bereichen der Kunst (Maler, Musiker, Schauspieler….), tummelten. Diese Zeit prägte meinen Blick für Farben, Formen und feine Nuancen, aber auch für Menschen und das Leben an sich, also die besten Voraussetzungen für mein heutiges Berufsfeld, die Fotografie.

Schon als kleiner Junge hantierte ich mit einem Fotoapparat, aber erst im Alter von 15 Jahren entdeckte ich meine Liebe zur Fotografie. Mit 16 machte ich mein Abitur, mit 21 schrieb ich meine erste Diplomarbeit. In dem darauf folgenden Jahr gondelte ich durch Europa, vorwiegend durch England, Schweiz und Italien, und erweiterte mein Wissen in der Fotografie.

Nach diesem ausgelassenen und abenteuerlichen Jahr führte mich der Weg zurück nach Paris und, für mich sehr überraschend, vor die Kamera. Ich bekam mehrere Engagements als Fotomodell. Aber wie das Leben so ist, die darauf folgenden Jahre steuerte ich in eine ganz andere Richtung. Ich wurde Berufssoldat. Fünf erfolgreiche Jahre verbrachte ich dort, bis ein furchtbarer Unfall, bei dem ich schwerste Verletzungen davon trug, mich zwang, neue Wege einzuschlagen.

Nach meinem Unfall gelangte ich nach Deutschland und blieb auch dort . Zu Beginn ergaben sich einige Schwierigkeiten, da ich der deutschen Sprache nicht mächtig war aber ich fasste, beruflich wie auch privat, wieder Fuß. Jetzt besann ich mich auf meine alte Liebe, die Fotografie und widmete Ihr meine gesamte Zeit.

Dann rollten die ersten Aufträge ein und ich entschloss mich endlich für die fotografische Laufbahn. Die meisten dieser Aufträge führten mich in die USA, unter anderem nach Dallas, San Francisco, L.A., u.v.m., so dass ich immer wieder zwischen Deutschland und der USA hin- und herpendelte. Sich dort dauerhaft niederzulassen kam mir aber nie in den Sinn. Stattdessen landete ich hier im schönen Saarland.

Ausbildung

  • European Bachelor of Professional Photography
  • Master Fotojournalismus 
  • Master Fotografie  und Zeitgenössische Kunst

Berufserfahrung

  • Mehrere Jahre als Set-Fotograf (Director of Photography) in den USA/L.A.
  • Mehrere Jahre als Mode-Fotograf in Paris, New-York, Chicago und L.A.
  • Inhaber / Dozent: art photography schule saarbrücken
  • Inhaber: art photography studio saarbrücken

Lehraufträge (Auszug)

  • Kunstakademie (AdBA) in Paris/Frankreich
  • Kunsthochschule in Montreal/Kanada
  • Kunstakademie in New-York/USA
  • Universität des Saarlandes Saarbrücken/Deutschland

Gastdozent

  • In viele Schulen und Universitäten für Fotografie, Kunst und Bildende Kunst unter andere in Frankreich, Belgien, England, Spanien, USA, Kanada, Japan…

Referenzen (Auszug)

  • Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft Saar
  • Saarländisches Staatstheater (D)
  • Musikschule der Landes-hauptstadt Saarbrücken (D)
  • HfM (Hochschule für Musik Saar) (D)
  • Theaterpädagogisches Zentrum Saarbrücken (D)
  • Saarlaendischer Rundfunk (D)
  • Axel Springer Verlag
  • The European Youth Jazz Orchestra

Mehr

 

Vita (English)

I was born and I raised in Paris (France). I did not only have the luck to grow up in one of the greatest cities in the world, I´m also the descendant from some very well-known painters. My great-grandfather was Louis Valtat (1869-1952), who influenced the past art scene, and my grandmother Marie-Lucie Nessi-Valtat (1910-1992). I didn´t have the chance to know my great-grandfather, but I spend most of my free time with my grandmother at her studio, observing her painting, her artworks or accompanying her to the large amount, and very popular, vernissages. This past time influenced my glance for colours, shapes and the fineness of accents, but also for people and the life itself. The perfect presupposition for my present occupation, the photography.

As a little boy I already handled with a camera, and when I reached 15 years old, I discovered my love for the photography. With 16 I made my school-leaving examination and at the age of 21 I finished my university studies with excellent marks. In the following year I travelled around Europe, mostly through England, Switzerland and Italy, expanding my knowledge about photography. After this frolicsome and wild year I returned to my hometown Paris. Something surprising happened to me… my way conducted me in front of the camera, instead behind. I got some employments as a photo model. But how life keeps going… the following years leaded me in a completely different direction. I became a soldier. I stayed five successful years, when a terrible accident forced me to change my life again. I moved to Germany.

At first I had some difficulties – I had no idea about the German language – but after a short time I found my new direction, professional and private. Then I remembered my old love, the photography.

The first orders came in, most of them from the USA. Especially from Dallas, San Francisco, L.A. and many more, so I had to commute between Germany and USA. But finally I decided to stay in Germany, in the great city of Saarbruecken.

Zurück